Fraser Island

Fraser Island

Fraser IslandDie letzten 3 Tage verbrachten wir auf Fraser Island, der grössten Sandinsel der Welt. Natürlich ist diese hier in Australien auch ein National Park. Das Wetter war zum Glück stabil, es regnete nur einmal ganz kurz. Ansonsten gab es zwischen einigen Wolken immer wieder Sonnenschein, was ganz angenehm war. Am ersten Tag stoppten wir am wohl bekanntesten See, dem Lake McKenzie, anschließend am Lake Wabby. In unserer Gruppe waren wir mit 15 Leuten, aufgeteilt auf zwei 4WD Fahrzeuge, unterwegs. Am Abend gab es im Campground eine leckere Pasta.

Fraser IslandAm zweiten Tag fuhren wir zum Champagne Pool, der einzigen Badegelegenheit an der Ostseite der Insel. Wegen der starken Strömung und Haien ist das Baden an der Küste dort verboten. Anschließend ging es zum Lunch und zum Orchid Beach, wo wir zusammen mit den anderen Jungs, zum Leidwesen der Mädels, recht lange Cricket spielten! Das Spielen machte am breiten Sandstrand richtig Spaß! Danach stoppten wir noch am Red Canyon, ehe es zurück zum Campground ging. Für den zweiten Abend hatten wir Grillwürstchen gekauft. Aber ehrlich gesagt, waren diese alles andere als gut. Jedoch waren die zahlreichen Engländer und Iren in unserer Gruppe vom Grillgut mit Zwiebel und getoastetem Hot Dog Sandwich schwer begeistert! Wir konnten nicht verstehen warum, denn die Konsistenz dieser Würste kann man unter keinen Umständen mit den aus Deutschland bekannten Bratwürsten vergleichen. Die weiche und schlapprige Masse war einfach nur widerlich!

Fraser IslandAm dritten Tag ging es auf eigene Faust sehr früh raus. Um 4:20 Uhr wanderten wir zum etwa 2,5km entfernten Schiffswrack Moheno. Dort haben wir einen fantastischen Sonnenaufgang erlebt. Jedoch leider keine Fotos mit dem Handy geschossen. Aber es werden sicher im Fotoalbum tolle Aufnahmen folgen! Nach der Abreise aus dem Campground fuhren wir zusammen zu unserem letztem Stopp, dem Eli Creek. Hier entspannten wir im Wasser und spielten am Strand Volleyball, Frisbee und Football. Dort sind auch die Scenic Flights direkt am Strand gelandet, einfach unglaublich! Danach ging es mit der Fähre zurück nach Rainbow Beach, wo wir heute mal so richtig entspannt chillen. Gleich gehts zum Strand, wo auch die Body Boards wieder zum Einsatz kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.