10km WK-Erding

10 km Test-Wettkampf in Erding

10km WK-ErdingGenau 5:35 Uhr klingelte der Wecker am Wettkampftag. Ja, die Anreise nach Erding kann schon ziemlich lang sein. Nach unserem Urlaub auf Mallorca stand am Sonntag ein abschließender 10 km Testwettkampf an, ehe ich zwei Wochen später beim München Marathon starten möchte. Nach dem Transfer zum Flughafen, Wartezeit bis zum Abflug, der Flug und der Rückreise mit S-Bahn nach Hause noch einen Wettkampf zu laufen, hat wohl auch nicht jeder auf der Liste stehen. Nicht ganz entspannt dafür motiviert kamen wir erst 1:05 Stunde vor Start des Laufes zu Hause an, packten schnell das nötige Equipment (Wettkampf-Premiere der neuen Kompressionssocken von CEP) für den Erdinger Stadtlauf zusammen und fuhren so schnell es ging nach Erding. Immerhin sind es von München knapp 50km! Etwa 15 Minuten vor dem Start trafen wir endlich ein. Das Einlaufen beschränkte sich diesmal auf etwa 200m direkt zur Ausgabe der Startnummern. Alles andere war erstmal egal. Nummer drauf, noch etwas gedehnt und ab ging es schon!

Punkt 14:30 Uhr fiel der Startschuss. Nun hieß es gleich ins richtige Tempo zu finden und das Ding möglichst gleichmäßig abzuspulen. Nach den vielen Wochen mit unzähligen harten Tempolaufeinheiten, sowie langen Läufen, galt es natürlich nicht auf Bestzeit zu laufen. Als Zielzeit hatte ich mir eine tiefe 35 vorgestellt. Im besten Fall sogar leicht darunter. Das wäre aber unter den suboptimalen Anreisebedingungen schon sehr gut. Der erste Kilometer war mit 3:16 min etwas zu schnell, der zweite Kilometer hat mit 3:34 min schon ganz gut gepasst. Leider ist die Strecke in Erding nicht ganz optimal. Es müssen vier Runden gelaufen werden, wobei pro Runde nochmal zwei scharfe Wenden eingebaut sind. Das ständige abbremsen und antreten kostet natürlich zusätzlich Kraft und vor allem Zeit. Am Ende lief ich ohne großen Endspurt in 35:16 min über die Ziellinie und belegte Platz sieben. Bei spätsommerlich warmen Temperaturen war das alles in allem ein gelungener Lauf. Nun gilt es wieder locker zu werden und die Konzentration auf den anstehenden Marathon am 9. Oktober in München zu legen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.