Quer durch die USA

Nun sind schon wieder einige Wochen vergangen, in denen wir zahlreiche Nationalparks besuchten und tausende von Meilen zurückgelegt haben. Ich versuche die Parks noch einmal aufzuzählen… nach Joshua Tree folgten Grand Canyon, Mesa Verde, Arches, Canyonlands, Yellowstone,  Bryce Canyon, Zion, Valley of Fire, Death Valley und Yosemite Nationalpark. Unsere Favoriten sind auf jeden Fall die große Schlucht, Yellowstone und Bryce Canyon mit seinem Amphitheater. Jedoch hat jeder einzelne Park seine Einzigartigkeit und Highlights. Wir haben nicht nur in den vielen Parks einiges gesehen, sondern auch unterwegs und natürlich „fast“ jedes Casino in Las Vegas. Die Zockerhölle von Nevada gefiel uns sehr, sodass wir unseren Aufenthalt spontan von drei Nächten auf sechs Nächte verlängerten. Es gibt nicht nur sehr viele Spielautomaten und Pokertische zu sehen, sondern auch zahlreiche Unterhaltungsshows, diverse Lunch und Dinner Buffets sowie zwei Outlet Shopping Center. Von den vielen Shows besuchten wir X-Burlesque, Cirque de Soleil „Mystery“ und Thunder from Down Under.

Nein, wir haben unsere Red Dodschi nicht umlakiert oder geschrottet, aber die Motorwarnleuchte im Tacho wollte nicht mehr ausgehen. Da die Niederlassung des Autovermieters gleich neben einem der Outlets war, lag diese natürlich auf dem Weg. So tauschten wir geschwind den Wagen und hatten glücklicherweise auch gleich wieder einen vollen anstatt einen fast leeren Tank 🙂

NationaltrikotIn Walker haben wir heute stolz unser Nationaltrikot neben einigen Feuerwehr T-Shirts direkt in der ersten Reihe platziert!
Auf geht’s, die letzten zwei Wochen sind jetzt angebrochen. Gerade sind wir in Lake Tahoe City, ehe es über Sacramento nach San Francisco weitergeht.

4 Gedanken zu „Quer durch die USA

  1. Katrin

    Hallo ihr lieben „Wothis“. Schön nochmal von euch zu hören und vor allem zu wissen, daß es euch gut geht und immer nur eure Autos ein kleines Wehwehchen haben :). Ich wünsche euch für die letzten Tage noch viel Spaß und ich hoffe, daß ihr euch trotzdem auf die Heimat freut. Ich denke, wir sehen uns dieses Jahr bestimmt noch….. Also bis bald und eine schöne Zeit.

    Antworten
    1. Michael Beitragsautor

      Heute sind wir in Sacramento im kalifornischen Parlament gewesen und wollten Arnie „Guten Tag“ sagen. Leider war er gar nicht mehr im Kapitol anzutreffen 🙁
      Natürlich freuen wir uns auch, bald wieder in die Heimat zu reisen!

      Antworten
  2. anne

    Ab heute verfolgt der „Kurpatient“ eure letzten 7 Tage und empfiehlt für den verbleibenden „Rest“ eure Batterie auf 120% aufzuladen , denn es wartet das bürokratische Deutschland!!! LG Anne

    Antworten
  3. anne

    Es ist geschafft, der letzte Burger „vertilgt“, die Koffer gepackt, die Heimat ruft, einen letzten ruhigen Flug nach Hause wünschen euch ihr lieben „Wothis“ von ganzem Herzen alle Daheimgebliebenen. LG eure beiden Ellis

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.