Schlagwort-Archive: xgames

X-Games München BMX Big Air

X-Games OlympiaparkDie X Games waren während Ihrer Welttour 2013 erstmals in Deutschland zu Gast, natürlich im Münchner Olympiapark. Die Veranstaltung ist die weltweit Größte und Wichtigste im Action Sport Bereich. Die Athleten messen sich mit Skateboard, BMX, Moto X und Rally Car. Außerdem ist erstmalig die Disziplin Mountain Bike Slopestyle mit am Start. Selbstverständlich wollten wir uns dieses Spektakel nicht entgehen lassen. Gerade noch rechtzeitig konnten wir ein paar der heißbegehrten Tickets für das BMX Event auf der Big Air Ramp ergattern. Der Olympiapark in München bot hierfür eine unglaubliche Kulisse, denn die Rampe wurde mitten im Olympiasee aufgebaut. Der Startpunkt der Athleten war in 26 Meter Höhe, über einen der drei verschiedenen Kicker ging es dann per Jump und zahlreichen Tricks direkt auf die nächste Rampe, die in einer 8 Meter hohen Quarterpipe endete.

X-Games BMX Big AirFür uns Newbies war dies natürlich ein ganz schönes Spektakel. Gerade auch, weil die vielen Begriffe wie double oder triple backflip, flair whip and catch sowie tail- and frontflip ganz schön aufregend klangen. Hier im Bild sieht man, mit welchen atemberauschenden Stunts die Athleten das Event gerockt haben. Insgesamt sind acht Sportler im Best-of-Four Modus angetreten. Leider gab es gleich in der ersten Runde einen schwereren Sturz. Unglücklicherweise konnte der Fahrer nicht mehr antreten, stattdessen ging es mit dem Krankenwagen weiter. Anschließend gab es noch ein paar Stürze bei den Landungen vom Kicker, wo sich zum Glück kein weiterer Athlet verletzte.

X-Games Big AirEs hat sich auf jeden Fall gelohnt, bei diesem mal etwas anderem Sportevent als Fußball, Ski oder MTB fahren, dabei gewesen zu sein. Zu unserer Zufriedenheit verzogen sich die Wolken im Laufe des Tages, so dass fast schon Kaiserwetter zur Veranstaltung aufgezogen war. Dies störte die etwa 5.000 Zuschauer keinesfalls.

 

Anschließend ging es noch zum Sommer-Tollwood, was ebenfalls gerade stattfindet. Jedes Jahr die gleichen Stände. Schmuck, Tücher, Kerzen, Massageöle, Buddha’s, nachgemachte Digeridoo’s und natürlich zahlreiche Fressbuden, wo es fast überall 100% Bio gibt (zumindest laut Aufschrift). Aber jedes Jahr gibt es logischerweise auch einen leckeren Baumstriezn 🙂